Kleinenberg.  Der Pfingstmontag ist traditionell der Tag der Schützen. Er begann mit dem Festgottesdienst, der in der Pfarrkirche St. Cyriakus feierlich von Pastor Raphael Schliebs zelebriert wurde. Im Rahmen des diesjährigen Schützenfrühstücks durfte Oberst Stephan Wink neben den Kleinenberger Schützen wieder zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft sowie befreundete Heimatschutzvereine und Bruderschaften begrüßen. Neben dem amtierenden Königspaar, André und Sabine Hillebrand, standen dabei unter anderem Schützen im Mittelpunkt, die sich in herausragender Weise um den Verein verdient gemacht haben. So erhielt Roland Dickgreber aus der Hand des stv. Bezirksbundesmeisters des Bezirksverbands Paderborn-Land im Bund der Historischen deutschen Schützenbruderschaften, Josef Schröder, das St. Sebastianus Ehrenkreuz. In seiner Laudatio hob Schröder den vorbildlichen Einsatz von Roland Dickgreber hervor, der sich bereits seit 2003 zunächst als Unteroffizier und seit 2012 als Platzkommandant nahezu unverzichtbar als Mitglied des Vorstands verantwortlich zum Wohle der Kleinenberger Bruderschaft engagiert.  Ebenfalls aus den Händen von Josef Schröder erhielten Matt Walter und Michael Tölle für Ihre hervorragenden Dienste für die Schützenbruderschaft das silberne Verdienstkreuz. Festlich untermalt wurde das Schützenfrühstück durch exzellent aufspielende Musiker vom Musikverein Dörenhagen und dem Spielmannszug Kleinenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.